Feste und Partys

Wer arbeitet darf auch mal die Korken knallen lassen

Übers Jahr verteilt gibt es im Dorf regelmäßige Veranstaltungen die meist von einem der Vereine arrangiert werden. So kümmert die Feuerwehr um das Besenbrennen, das Feuerwehrfest und das Lagerfeuer. Der Schützenverein richtet den Kinderfasching, das Schützenfest sowie das Kirchweih-Essen und die Weihnachtsfeier aus. Das Kartoffelfest findet alle zwei Jahre unter der Regie des Obst- und Gartenbauvereins statt. Da das Heidelheimer Bierstüberl zu einem Wohnhaus umgebaut wurde und somit keine Kneipe mehr im Ort ist, öffnet das Schützenhaus jeden Freitag seine Türen und bietet so eine gemütliche Atmosphäre um den neusten Klatsch und Tratsch auszutauschen. Gleichzeitig findet auch das Übungsschießen des Vereins statt.

mehr Bilder

"Kultur-stelle"

Dazwischen allerdings gibt es noch einige Veranstaltungen und Partys die meist spontan von einigen Heidelheimern veranstaltet werden. So gab es in der "Haltestelle" schon eine 70er Party und auch der Sankt-Martins-Tag wurde hier gefeiert. Der Kulturschupfen, sonst Heimat des Minibaggerverleihs, bietet seinen Gästen jeden Mittwochabend ein Kulturprogramm der besonderen Art (Achtung: Nicht ernst gemeint!).

Bis zum Morgengrauen

In den letzten Jahren gab es noch weiter Feste die anlässlich einiger Jubiläen in Heidelheim abgehalten wurden. So gab es 2010 die 1. Heidelheimer Gewerbeschau zum 5-jährigen Jubiläum des Minibaggerverleihs. Hier beteiligten sich auch der Getränkehandel Stöhr sowie der Verleihservice Pöhlau. Diese Veranstaltung fand darauf hin auch in den folgenden Jahren in unregelmäßigen abständen statt und wurde zum Jubiläum der Fa. Getränke Stöhr um einen Preisschafkopf und einen Partyabend mit Live-Musik erweitert.